SSV Bruneck Sektion Schach

Schach ist eines der bedeutendsten strategischen Brettspiele und wird ob seiner Herkunft (der Name leichtet sich vom persischen šāh  = König ab) auch als „das königliche Spiel“ bezeichnet. Spätestens im 13. Jahrhundert war das Schachspiel in Europa fest etabliert, im 15. Jahrhundert kam es, vermutlich in Spanien, zu einer großen Reform der Spielregeln, bei denen die heute gültigen Gangarten für Dame und Bauer sowie die Rochaderegel erfunden wurden.

Die Gründung der Sektion Schach im SSV Bruneck erfolgte im Jahre 1959 im Gasthof Mondschein in Bruneck. Während die 1969 beginnenden Südtiroler Mannschaftsmeisterschaften noch mit Spielern aus den eigenen Reihen nach einigen Anläufen 1977 und 1978 gewonnen werden konnten, beschloss man 2001, mit den Schachspielern aus Brixen eine Spielgemeinschaft zu bilden, um mit einer kampfstarken Mannschaft wieder an alte Erfolge anknüpfen zu können, was 2003, 2005 und 2006 mit dem Gewinn des Landesmeistertitels auch gelang.