Dreifachjubiläum

Festakt am 11.04.2014 in Bruneck anlässlich:

  • Gründung der Turnerfeuerwehr Bruneck vor 150 Jahren
  • Gründung des Tiroler Turngaus in Brixen vor 140 Jahren
  • Erinnerung an das 10. und letzte Gesamttiroler Gauturnfest in Bruneck vor 100 Jahren

Eröffnet wurde der Festakt am 12.04.2014 in der Jahn-Turnhalle des Südtiroler Sportvereins (SSV) Bruneck durch den Einzug von zehn Fahnenabordnungen von Tiroler und Südtiroler Turnern, der musikalisch von Musikanten der Bürgerkapelle Bruneck begleitet wurde. Vor zahlreichem Publikum ging Fest-Organisator Sportlehrer Gert Crepaz auf den Anlass des Festabends ein.Mag. Elke Nebenführ, die die Grußadresse des ÖTB überbrachte, nahm Bezug auf die zuvor stattgefundene Führung durch das Feuerwehrmuseum der FF Bruneck, in dem die Verbindung zwischen Turnvereinen und Feuerwehr eindrucksvoll dokumentiert ist. Festredner Tbr. Dr. Herbert Maurer, Obmann des Tiroler Turngaus, verwies in seinem Beitrag auf die Bedeutung des Turnens als allumfassenden Begriff, der nicht nur auf das Gerätturnen beschränkt, sondern vor allem auch ein sozialer Auftrag ist. Anknüpfend an das letzte Gesamttiroler Gauturnfest, das nach der Meldung über die Ermordung des Thronfolgerpaares in Sarajewo abgebrochen werden musste, sprach sich Tbr. Maurer dafür aus, diese Tradition wieder aufleben zu lassen. Alle anwesenden Vertreter der Südtiroler Vereine wurden zum Gesamttiroler Turnfest vom 13.–15.06.2014 in Wattens eingeladen. Gemeinsam mit Tschw. Mag. Nora Nessizius überreichte er dem Präsidenten des SSV Bruneck, Simon Pramstaller sowie dem Kommandanten der jubilierenden Feuerwehr Bruneck, Reinhard Weger, jeweils ein Gastgeschenk. Nach einem Beitrag über das Turnerfeuerwehrwesen von Tbr. Dr. Rudolf Lipp, Obmann des Turnvereins Reutte, folgten u.a. Grußadressen der anwesenden Vertreter der Sportvereine Brixen, Bozen und Meran, bevor der Abend gemütlich in der Turnhalle ausklang.Am darauffolgenden Tag fand ein Empfang im Brixner Rathaus statt, wo die Vereinsvertreter von Bürgermeister Albert Pürgstaller und SSV-Brixen-Präsident Ralf Dejaco herzlich willkommen geheißen wurden. Das offizielle Festprogramm endete mit der Besichtigung des Weißen Turms, dem 72 m hohen gotischen Turm der Pfarrkirche zum hl. Michael – einem der Wahrzeichen der Stadt Brixen –, wo man nochmals auf die grenzübergreifende Freundschaft anstieß.

5 ‰ zu Gunsten des SSV Bruneck

tl_files/ssv/verein/steuer.jpg

Mit dem Finanzgesetz 2008 wurde nunmehr auch für die Amateursportvereine die Möglichkeit geschaffen, in den Genuss der 5 Promille Zuwendungen kommen zu können. Alle Steuerzahler können bei der diesjährigen Steuererklärung (Mod. 730 oder CUD) fünf Promille von der IRPEF-Steuer den Vereinen zukommen lassen. Ab sofort kann somit bei der Steuererklärung auch der SSV BRUNECK als Begünstigter angeführt werden. Bitte dazu die Steuernummer 92015230219 eintragen. Danke!

SSV Bruneck - Sport mit Geschichte

Mit unserer über 150-jährigen Geschichte zählen wir heute zu den ältesten Sportvereinen Gesamttirols. Die Geburtsstunde schlug mit der Gründung des „Turnvereins Bruneck“ im Jahr 1862. In der Zeit des Faschismus und während des Zweiten Weltkrieges kam die Tätigkeit völlig zum Erliegen und dadurch wurden auch die Säulen der Vereinsexistenz untergraben. Kurz nach Kriegsende, am 20. Dezember 1945, feierte der Verein seine Wiederauferstehung, nun unter dem Namen „Südtiroler Sportverein Bruneck“, den er heute noch trägt.

Über 150 Jahre Sport in Bruneck!

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

ich möchte Ihnen, meine inhaltliche Definition unseres Vereins mit auf den Weg geben. In ein paar Punkten zusammengefasst und aufgeschlüsselt:

  • Unser Sportverein lebt die Gemeinschaft
  • Unser Sportverein vermittelt Werte
  • Unser Sportverein ist in der Gesellschaft verwurzelt
  • Unser Sportverein ist in seinem Angebot breit aufgestellt
  • Unser Sportverein bietet sinnvolle Freizeitbeschäftigung
  • Unser Sportverein agiert nach dem Motto „ Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“
  • Unser Sportverein steht allen Menschen offen, unabhängig von Alters, Geschlecht, Herkunft, Religion und physischen Hemmnissen

 

Diese Punkte sind für uns Programm. Sie sind für uns Wegweiser und Motor in allen Bereichen und Phasen unserer vielfältigen amateursportlichen Tätigkeit. Es ist unser unablässiges Bemühen, so vielen Jugendlichen als möglich bei Spiel und Spaß gesunde Bewegung zu vermitteln.

Die nahezu 4.000 aktiven Mitglieder in den 9 Sektionen sind ein eindeutiger Beweis hierfür, dass unser vielfältiges Angebot die Attraktivität besitzt, welche sich junge Menschen von einem modernen Verein in einer fortschrittlichen und zielstrebigen Stadt erwarten.

Der SSV Bruneck ist einer der ältesten,  größten und erfolgreichsten Vereine Südtirols, der zu jeder Zeit „seinen Mann und auch seine Frau“ gestellt hat, die Herausforderung immer angenommen und die an ihn gestellten Aufgaben im Großen und Ganzen stets erfüllt hat.

Wenn die Stadt Bruneck heute hinsichtlich der Sportanlagen, sei es im Freien, sei es  in Hallen, bis auf wenige Ausnahmen beispielhaft dasteht, dann ist das nicht zuletzt dem unermüdlichen Einsatz der jeweiligen Führungsriege des Sportvereins zu danken.

Den überragenden Leistungen der Vereinsfunktionäre stehen nicht minder die überragenden Leistungen der Sportler in den diversen Disziplinen gegenüber. War es früher vor allem das Turnen, das von sich reden machte, so sind es in unserer Zeit die vielfältigen  Sportarten, welche in unseren Sektionen betrieben werden.

Namens des Sportvereins Bruneck möchte ich mich bei allen Menschen dieser Stadt, bei den Vereinsmitgliedern und allen Mitarbeitern, bei den Aktiven in den diversen Sektionen, sowie bei der Gemeinde- und der Landesverwaltung für die Unterstützung bedanken, doch sollte dieser  Dank unbedingt nicht als Schlussstrich unter unsere Bedürftigkeit verstanden werden.

Im Gegenteil, wir werden weiterhin vertrauensvoll anklopfen, so es die Situation erfordern sollte.

 

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Erfolg mit und in Ihrem Sportverein.

 

Pramstaller Simon - Präsident SSV Bruneck

Partner