SSV Bruneck Sektion Handball

Handball ist eine Sportart, die sich um die Jahrhunderwende vom 19. zum 20 Jahrhundert aus verschiedenen Ballspielen (wie Netz-, Korb-, Raff- oder Turmball) entwickelt hat. Als eigentliche Geburtsstunde gilt der 29.10.1917, als der Berliner Oberturnwart Max Heiser (1879–1921) festlegte, dass sein 1915 für Frauen entworfenes Spiel "Torball" zukünftig "Handball" heißen sollte. Weiter adaptiert und durch die Übernahme von Grundlagen aus dem Fußball wurde dieses Mannschaftsspiel rasch auch für Männer attraktiv.

Die Wurzeln der Sektion Handball, die vor etwas mehr als 10 Jahren als "ASV Meusburger" bereits an offiziellen Meisterschaften des italienischen Handballverbandes teilgenommen hat und die 2014 in den SSV Bruneck aufgenommen wurde, liegen im Schulsport der Mittelschule Karl Meusburger in Bruneck.

Es gibt mittlerweile Angebote für die Kleinsten (Grundschulalter) bis hin zu den Erwachsenen. Gespielt werden verschiedene Meisterschaften, wobei die Jüngeren (Grundschule, 1. Klasse Mittelschule) nur Turniere spielen und noch keine offiziellen Meisterschaften bestreiten. Andere wiederum besuchen nur die Übungseinheiten ohne Verpflichtung, an Wettkämpfen teilzunehmen.

Beliebtes Mannschaftsspiel - für Kinder (Grundschule) - Jugendliche (Mittel- und Oberschule) - Erwachsene (Damenmannschaft)
Für Informationen bzw. Anmeldungen

 

 

 

Partner

tl_files/ssv/handball/sponsoren/RS_logo_farbe.jpg