News

VSS/Raiffeisen Volleyball-Landesmeisterschaften 2016

Insgesamt 166 Mannschaften der Kategorien U10 und U12 nahmen in der Saison 2015/2016 an der VSS/Raiffeisen Volleyballmeisterschaften teil. Unter der Organisation der Sektion Volleyball des SSV Bruneck wurden in Bruneck am 28. Mai nun die Landesmeister ermittelt. Rund 600 Kinder sorgten in der Sportzone Reischach für ein wahres Volleyballfest. Die begehrten Raiffeisentrophäen gingen nach Partschins, Lana, Bozen und Bruneck.

Strahlender Sonnenschein, jede Menge Spaß und Spannung sowie eine vom SSV großartig organisierte Veranstaltung: Die VSS/Raiffeisen Volleyball-Landesmeisterschaft war auch in diesem Jahr wieder ein absolutes Highlight im Sportkalender. „Wir haben heute in Bruneck ein richtiges Volleyballfest erlebt und das mit absoluter Rekordbeteiligung“, waren VSS-Obmann Günther Andergassen und Brunecks Bürgermeister Roland Griessmair gleichermaßen begeistert. Mit 166 Mannschaften hatten sich in der Saison 2015/2016 tatsächlich 20 Teams mehr als im Vorjahr eingeschrieben, ein absolutes Erfolgserlebnis für das Team um VSS-Referent Hubert Atz.

VSS-Landesmeisterschaft U10/U12 VSS-Landesmeisterschaft U10/U12

Wie bereits zur Tradition geworden, wurde die VSS/Raiffeisen-Volleyballlandesmeisterschaft der Kategorien U10 und U12 nun zum 18. Mal hintereinander auf einem Fußballrasen, diesmal in der Sportzone, ausgetragen. Auf ebenfalls rekordverdächtigen 34 Minivolleyballfeldern wurde insgesamt knapp sechs Stunden lang gepritscht, gebaggert und geschmettert. Die zahllosen Zuschauer bekamen dabei spannende Entscheidungen und starke Spiele zu sehen.

Die Finalspiele waren heuer klare Angelegenheiten für die neuen VSS/Raiffeisen-Landesmeister. In der Kategorie U10 Mädchen revanchierte sich dabei der ASV Partschins gegen ASD Pallavollo Bolzano für die knappe Finalniederlage aus dem Vorjahr. In der Neuauflage setzte sich das Team von Trainer Paul Forrer klar mit 25:5 und 25:20 durch und holte sich so den begehrten Titel sowie die Raiffeisentrophäe. Die Bronzemedaille ging hingegen an die Mannschaft Volleytime Bozen, die im Spiel um Platz 3 gegen Neruda Volley in zwei Sätzen die Oberhand behielt.

In der Kategorie U10 gemischt – in dieser Kategorie spielen reine Bubenmannschaften genauso wie Teams mit Mädchen und Buben – hatte am Ende der SV Lana die Nase vorne. Die Burggräfler setzten sich im Finale klar mit 2:0-Sätzen gegen die Mannschaft aus Riffian/Kuens durch. Im Spiel um Platz drei sicherte sich das Sport Team Südtirol schließlich die Bronzemedaille durch einen Sieg gegen den ASV Klausen.

Hochklassige Duelle gab es auch in den U12-Kategorien. Bei den Mädchen siegte wie im Vorjahr der SC Neugries. Nach einem 25:17 und 25:22 im Derby gegen den SSV Bozen durften die Neugrieserinnen über den Titel „VSS/Raiffeisen Volleyball-Landesmeisterinnen“. Spannender war die Entscheidung um den dritten Platz: Die Mannschaft aus Partschins gewann in drei Sätzen gegen Volleytime Bozen. In einem dramatischen zweiten Satz standen die Mädchen aus Partschins bereits mit dem Rücken zur Wand, konnten sich aber mit einem 26:24 noch in den Entschiedungssatz retten und gewannen diesen schließlich mit 15:5 Punkten.

Bei den Buben holte sich der SSV Bruneck den VSS/Raiffeisen Landesmeistertitel. Die Lokalmatadoren bewiesen Nervenstärke und gewannen mit 25:19 und 25:8 souverän gegen das Sport Team Südtirol. Damit gelang den Pusterern auf eigenem Boden die Revanche für die knappe Niederlage aus dem Vorjahr. Im Spiel um Platz drei gewann der SV Lana mit 25:19 und 25:19 gegen das zweite Team des SSV Bruneck.

 

Die VSS/Raiffeisen-Volleyball-Landesmeister U10 und U12 2015/2016:

  U10 Mädchen U10 mixed U12 Mädchen U12 Buben
1. ASV Partschins SV Lana SC Neugries SSV Bruneck 1
2. ASD Pallavolo Bolzano ASV Riffian/Kuens SSV Bozen Sport Team Südtirol
3. Volleytime Bozen Sport Team Südtirol ASV Partschins SV Lana
4. Neruda Volley ASV Klausen Volleytime Bozen SSV Bruneck 2

Guter Start in die neue Saison!

Mittlerweile ist die neue Spielsaison 2015/2016 für einige Mannschaften bereits losgegangen, andere warten noch gespannt auf ihre ersten Wettkampfeinsätze. Vor allem jene Mannschaften, welche an den Meisterschaften des Verbans Südtiroler Sportvereine (VSS) teilnehmen, müssen sich noch etwas gedulden mit dem Start, aber die Motivation ist hoch und alle brennen darauf, vom Training Erlerntes in die Spielpraxis umzusetzen.

Für jene, welche bereits ihre ersten Spiele an den FIPAV-Meisterschaften vollzogen haben, kann die Volleyballsektion des SSV Bruneck von einem guten Start sprechen:

Serie-D-Saisonstart mit SiegDie Herren-Mannschaft nimmt in einer neuen Zusammensetzung nach über zehn Jahren diese Saison wieder eine Teilnahme an der Serie-D-Meisterschaft in Angriff. Dabei hat sie nach zwei Pflichtspielen einen Sieg und eine Niederlage zu eingefahren.

Die Damen, welche in der 1. Division angetreten sind, haben bereits zwei klasse Siege und eine Niederlage auf ihrem Konto zu verbuchen.

Unsere U14-Mädchen sammeln mutig Erfahrung in der U14-Meisterschaft, wo sie auf starke Gegner aus der Bozner Gegend treffen. Die Überlegenheit unserer Konkurrentinnen ist hier nicht zu leugnen, doch geht es vor allem in solchen Spielen darum, Spielerfahrung zu bekommen und, wieso nicht, vom Gegner zu lernen.

Euregio-Turnier in InnsbruckFeiern lassen darf sich hingegen bereits die U13/U15-Spielgemeinschaft Bruneck/Brixen, welche am Sonntag 8. November am ersten von insgesamt drei grenzenübergreifenden Euregio-Turnieren in Innsbruck mit der U13-Besetzung einen hervorragenden ersten Platz erreichte. Dabei setzten sie sich gegen Mannschaften aus Innsbruck, Bozen, Neumarkt und dem Trentino durch. In der U15-Besetzung konnte unter den neun teilnehmenden Mannschaften ein toller sechster Platz erreicht werden.

Euregio-Turnier in Innsbruck

Sport verbindet

Sport verbindet Menschen über Ländergrenzen hinweg. Das gilt nicht nur bei internationalen Sportveranstaltungen, sondern auch im Amateur- und Freizeitbereich. So hatte am Freitag 2.10. die Herren-Freizeitmannschaft die besondere Gelegenheit zu einem Freundschaftsspiel gegen eine Freizeitmannschaft aus Turku in Finnland, welche gerade ihren Wanderurlaub in Südtirol verbrachte.

Bei diesem ersten Aufeinandertreffen, und es wird hoffentlich nicht bei diesem einen bleiben, konnte die Heimmannschaft aus Bruneck das Match klar für sich entscheiden. Allerdings fordern die Gäste aus Finnland bereits die Revanche, diesmal aber in ihrem Heimatort Turku. Jedenfalls war es eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten, auch sportlich mal über die Grenzen hinauszublicken und im Anschluß an das Match in gemütlicher Runde bei einer Pizza und einem Bier zusammenzusitzen und die eingestaubten Englischkenntnisse wieder aufzufrischen.

Doppel-VSS-Landesmeistertitel für Herren

Am Samstag 18. April wurde in Bruneck das Finalturnier um den VSS-Landesmeistertitel in der Herrenkategorie ausgetragen. Anwesend waren alle fünf Mannschaften, welche an der Meisterschaft teilgenommen haben, nämlich Latzfons, Meran, Tramin, die Spielgemeinschaft Bruneck/Sterzing und Bruneck. An Spannung konnte das Turnier kaum überboten werden, traten doch drei Teams punktegleich zum Titelkampf an: Meran, SG Bruneck/Sterzing und Bruneck. Bis zum letzten Spiel blieb der Titelkampf offen, doch schlußendlich konnte sich in einem packenden Finalspiel die Bruneckner Herrenmannschaft gegen die SG Sterzing/Bruneck durchsetzen, welche zuvor gegen Meran siegreich vom Feld ging.

Mit dem Finalturnier, der Preisverleihung und einem gemütlichen Beisammensein daran im Anschluß in der Pizzeria klang somit die diesjährige Herrenmeisterschaft aus. Wie alle Mannschaften fanden, war die Organisation dieser VSS-Meisterschaft eine passende und unkomplizierte Alternative zur üblichen 1.-Division-Meisterschaft des italienischen Volleyballverbandes, welche mangels teilnehmender Mannschaften dieses Jahr entfiel.

Mehr Fotos dazu in unserer Galerie.

VSS-Förderpreis an SSV Bruneck Volleyball

Daß die Sektion Volleyball des SSV Bruneck in puncto Jugendarbeit eine hervorragende Arbeit leistet, dürfte mittlerweile in Volleyballkreisen hierzulande bekannt sein. Nun folgte auch von offizieller Seite, sprich vonseiten des Verbands Südtiroler Sportvereine (VSS), die entsprechende Anerkennung dafür: Mit der Verleihung des Förderpreises für Vorbildliche Jugendarbeit im Sportverein 2014 wurden die herausragenden Leistungen geehrt, welche vor einigen Jahren durch die Sektion Volleyball initiiert wurden und deren positive Entwicklung sich heute sehen lassen kann. In jedem Fall eine wichtige Bestätigung für alle Beteiligten, die mit großem Engagement dafür gesorgt haben, daß der Jugendbereich heute dort steht, wo er hingehört, in den Mittelpunkt der Sektionstätigkeit.

Im Namen der Sektion ein großer Dank bei dieser Gelegenheit an alle, welche zu diesem Erfolg beigetragen haben und hoffentlich weiter mit viel Elan und frischen Ideen das Erreichte pflegen und ausbauen!

Details zur Preisverleihung

Sponsor Day 2015

Wie jedes Jahr üblich, lud die Sektion Volleyball auch dieses Jahr wieder zum traditionellen vereinsinternen Volleyball-Turnier, zu welchem alle Mannschaften aber auch Sponsoren am Valentinstag eingeladen waren. "Spaß am Spiel" war wie so oft das Motto, aber es lag uns natürlich auch daran, unsere Sektion gegenüber unseren Sponsoren zu präsentieren und uns für deren Unterstützung zu danken.

Bedanken wollen wir uns auch bei allen Beteiligten, welche an der Durchführung dieser Veranstaltung mitgeholfen haben und Imbisse und Getränke zur Verfügung gestellt haben.

Zu den Fotos.

Dies die Ergebnisse des Turniers:

Kinder

  U10w U12w U10m
1 Griessmair Sophie Eva Seeber Shehaj Ledio
2 Isabell Hintner Greta Taschler Daniel Campidell
3 Eva Mair Lea Burgmann Martin Oberjakober

Jugend

  U13/U14 w U13w II
1 Selina Oberheinricher Inga Teresa Pedevilla
2 Anita Hainz Vera Larcher
3 Sabrina Bioc Ines Shehaj

Herren

1 Klaus Seeber
2 Markus Burgmann
3 Johannes Hanni